Vorgehen

Sicherheitsberatung und Sicherheitsplanung

Bestimmung der Schutzziele

Beginnend mit der Bestimmung der Schutzziele beschreibt SiQ zunächst die funktionalen und betrieblichen Abläufe. Darauf aufbauend werden von SiQ die tatsächlich vorhandenen Risiken analysiert. Hierbei wird als erstes die Objektplanung der Architekten unter sicherheitsmäßigen Aspekten betrachtet. Erkannte Schwachstellen werden von SiQ benannt und Änderungsvorschläge ausgearbeitet. Neben objektplanerischen Gesichtspunkten werden von SiQ im Rahmen der Sicherheitsplanung darüber hinaus Vorschläge für weitere, ergänzende Sicherheitsmaßnahmen ausgearbeitet. Das betrifft sowohl organisatorische als auch personelle, baumechanische, elektrische und elektronische Sicherheitsmaßnahmen. Die so von SiQ entwickelte ganzheitliche Sicherheitskonzeption bildet die Grundlage für die weitere Sicherheitsplanung.